Historie

Unsere Firmengeschichte

20er Jahre

In den 20-er Jahren kaufte Urgroßvater Heinrich Althoff, Händler aus Seppenrade, seinen ersten LKW. Dieser wird mit Holzbänken ausgestattet und für Marktfahrten nach Dortmund eingesetzt.

1936

… Sein Sohn Anton und seine Ehefrau Maria Althoff gründen zum 01.08.1936 ihr eigenes Unternehmen für Güternahverkehr und Personenbeförderung. Sie erstehen einen gebrauchten LKW (Brennabor).

1939

Nachdem der LKW durch die Wehrmacht eingezogen wurde, erwirbt sich die Familie Althoff einen Ford-PKW mit Anhänger, der als Lieferwagen genutzt wird.

1945

Ein neuer LKW wird angeschafft, mit dem Marktfahrten, sowie auch Transporte aller Art durchgeführt werden.

1948

Am 30.06.1948 kauft die Familie Althoff den ersten Omnibus mit Anhänger und Holzbänken. Anton Althoff fährt hiermit die Arbeiter zur Zeche Minister Stein nach Dortmund.

1950

Mit dem Erwerb zwei weiterer Borgward-Busse beginnt die Fa. Althoff mit dem Ausflugsverkehr. Die erste längere Fahrt führt in den Schwarzwald nach Todtmoos.

1960

Walter Althoff und seine Ehefrau Josefa kaufen Grundstücke Am Hüwel. Dort entsteht die erste Bushalle und ein Wohnhaus.

1963

Im Auftrag der Post sowie der Verkehrsgesellschaft für den Kreis Lüdinghausen (VKL) werden die ersten Fahrten im Linienverkehr durchgeführt. Walter Althoff erweitert den Betrieb um einen Einzelhandel mit Brennstoffen.

1966

Im Auftrag der Stadt Lüdinghausen werden erstmals Schüler aus den umliegenden Bauernschaften nach Seppenrade und Lüdinghausen zur Schule befördert.

1967

Eröffnung einer öffentlichen Tankstelle auf dem Betriebssitz Am Hüwel.

1973 – 1979

1973 Die damals 13 Busse und 2 PKWs machten den Neubau einer Bushalle mit Werkstatt und Sozialräumen erforderlich. 1979 Der Neubau eines Bürogebäudes wird unumgänglich.

1987 – 1992

1987 Der Seniorchef Anton Althoff verstirbt im Alter von 84 Jahren. Die Gesellschaftsanteile gehen an seinen Sohn Walter Althoff über. 1992 Die Fa. “Anton Althoff OHG” wird in die “Walter Althoff GmbH & Co.” umgewandelt.

1993

Beitritt zur Kooperation „Optimal Reisen“. Ein Zusammenschluß von vier Busunternehmen aus dem Münsterland, die einen gemeinsamen Reisekatalog herausgeben.

1996

Die 4. Generation tritt in den Betrieb ein; Sylvia Althoff übernimmt zusammen mit ihrem Vater die Geschäftsführung.

2002

Zusammenschluss der Buskooperation Optimal Reisen und Eurostar. Die vier Mitglieder der Optimal Gruppe werden Gesellschafter der Eurostar Touristik GmbH.

2013

Umbau und Modernisierung der Werkstatt und Sozialräume. Zum 1.1.2013 scheidet Walter Althoff als Geschäftsführer aus.